Hollnicher Dribbelbande
JSG Hollnich
Home
Unsere Ziele
Teamvorstellung
Tabellen & Aktuelles
Training
Trainingszeiten
Trainingsprogramme
Spielintelligenz
Trainingswissen
Dribbel ABC
Mentales Training
Höhepunkte
Ernährung
Partnerschaften
Eltern FAQ
TREFF Punkt
Gästebuch
Downloads & Specials
Links
Archiv
Kontakt
Sitemap
Impressum
Mini Fußballfeld
Penalty nach Regelverstoss im 6m Raum

Warum Futsal und Mini-Fußball?

Bedingt durch den häufigen Ballbesitz werden im Futsal und Mini-Fußball - neben den technischen Fertigkeiten - die zur Spielintelligenz gehörende Wahrnehmungsfähigkeit, die Analyse von Spielsituationen, die Antizipation, die Spontaneität, Phantasie und Kreativität geweckt und Schritt für Schritt entwickelt.

  • Futsal und Mini-Fußball fordert das Spiel über die Flügel. Wie kaum ein anderes Spiel schult es Spielintelligenz und Wahrnehmungsfähigkeit. Die Spieler lernen, Spielsituationen zu analysieren und taktisch kluge Entscheidungen zu treffen. Sie sind ständig visuell, gedanklich und körperlich gefordert.
  • Im Futsal und Mini-Fußball entdecken die Spieler jene Verhaltensweisen - mit und ohne Ball -, durch die sich die besten Fußballspieler der Welt auszeichnen. Jugendtrainer können die Leistungen ihrer Spieler schnell und exakt beurteilen, analysieren und korrigieren, weil es sich um vereinfachte Spielsituationen handelt.
  • Im Futsal und Mini-Fußball lernen die Spieler sehr schnell, weil nur einige fast identische Spielsituationen immer wiederkehren. Es gibt keine festen Spielpositionen. Dadurch werden alle Spieler universal geschult. Alle Spieler sind Hauptdarsteller des Spiels und haben viele Ballkontakte.
  • Die Spieler behandeln den Ball wie ihren besten Freund, mit Liebe und Gefühl. Es gibt praktisch kein wildes Wegkicken des Balls, um gefährliche Situationen zu bereinigen.
  • Die häufig vorkommenden Dreiecksformationen fordern, sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr, die Kommunikation und das Zusammenspiel.

 

TALENT ENTWICKELT SICH IM WIEDERHOLTEN ZUSAMMENTREFFEN VIELER SPIELER IM KLEINFELD,
WÄHREND DAS GROßFELD DEN KREATIVEN, SPRITZIGEN UND PHANTASIEVOLLEN SPIELER ERMÜDET.

Die Spielregeln im Mini-Fußball

  • Das Spielfeld im Mini-FuBball ist 22 x 32 m groß. Geeignet ist aber auch ein Basketballfeld von14 x 26 m oder ein Handballfeld von 20 x 40 m.
  • Auf jeder Grundlinie werden 2 Tore in der Größe von 2 x 1 m aufgestellt. Zwischen den Toren sind 12 m Abstand, auf dem Basketballfeld 8 m.
  • Der Strafraum bzw. die Schusszone wird durch eine parallel zur Grundlinie verlaufende Linie markiert, die 6 m von der Grundlinie entfernt ist.
  • Im Handballfeld gelten die gestrichelten Schusskreise als Schusszone.
  • Ein Tor ist nur dann gültig, wenn sich der Torschütze beim Torschuss innerhalb der Schusszone befindet.
  • Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern, drei Spieler sind auf dem Spielfeld.
  • Nach jedem Tor wechseln beide Mannschaften einen Spieler in einer festen Reihenfolge (Rotation) aus. Die Auswechslung erfolgt in Höhe der Mittellinie.
  • Jeder Regelverstoß beim Spielerwechsel wird mit einem Strafangriff” (Penalty) geahndet.
  • Ein Spiel dauert normalerweise drei Spielzeiten zu je 10 Minuten.
  • Finden am gleichen Tag in einem Turnier mehrere Spiele statt, so gibt es zwei Spielzeiten zu je 10 Minuten.
  • Es gibt kein Abseits, keine Ecke und keinen Elfmeter.
  • Einen Freistoß gibt es nur im Mittelfeld und in der eigenen Schusszone. Der Ball wird mit einem Pass oder einer Ballführung ins Spiel gebracht. Der Freistoß wird immer mindestens 3 m von der gegnerischen Schusszone entfernt ausgeführt und sämtliche Gegenspieler müssen mindestens 3 m vom Schützen entfernt sein.
  • Bei einem Seiten- oder Toraus, wird der Ball mit einem Pass oder Ballführung ins Spiel zurückgebracht. Dabei müssen alle Gegenspieler mindestens 3 m entfernt sein. Bei einem Toraus hat immer die verteidigende Mannschaft den Ball.
  • Bei einem Regelverstoß der Verteidiger in ihrem eigenen Strafraum gibt es einen Strafangriff (Penalty) für den Gegner.
Zurück
Dribbelbande | kontakt@dribbelbande.de
Livecommunity powered bysix groups