Dribbelbande
JSG Hollnich
Home
Unsere Ziele
Teamvorstellung
Tabellen & Aktuelles
Training
Trainingszeiten
Trainingsprogramme
Spielintelligenz
Trainingswissen
Dribbel ABC
Mentales Training
Höhepunkte
Ernährung
Partnerschaften
Eltern FAQ
TREFF Punkt
Gästebuch
Downloads & Specials
Links
Archiv
Kontakt
Sitemap
Impressum

 

Gemeinsam sind wir stark!


Vermittlung von Trainingsinhalten

Wie vermitteln wir den Kindern die Trainingsinhalte, erklären Übungen und gewährleisten, dass die Kinder möglichst viel lernen?

Vormachen:
Ohne große Erklärungen Bewegungen vormachen oder von einem Spieler demonstrieren lassen. Die Kinder versuchen, die "gesehene" Übung möglichst präzise nachzumachen. Dies ist eine ökonomische und schnelle Art der Vermittlung von Bewegungen.

Bewegungsanweisung:
Mit Bewegungsanweisungen genau festlegen, was die Kinder tun sollen und damit keine eigenen Lösungswege zulassen.
Beispiel: "Nimm den Ball und schieß ihn mit der Innenseite zu deinem Partner. Die Fußspitze sollte dabei nach außen zeigen."

Bewegungsaufgabe:
Damit die Kinder eigene Ausführungsarten testen und erproben können, gibt der Trainer möglichst oft Bewegungsaufgaben, die die Kreativität der Kinder berücksichtigen.
Beispiel: "Versuche, mit dem Ball so schnell wie möglich um das Hütchen herumzudribbeln. Überlege, wie du den Ball in die neue Richtung bewegst."

Freies Spiel:
Im freien Spiel erhalten die Kinder die Möglichkeit, vielfältige Bewegungen, gelernte Techniken und neue Lösungen auszuprobieren. Es dient den Kindern also als Experimentierfeld für kreatives Handeln. Unsere Trainer sind daher darauf ausgerichtet, Versuche der Kinder, die nicht sofort erfolgreich ablaufen, sensibel zu korrigieren und gelungene Ansätze sofort zu loben und hervorzuheben. Die Kinder lernen darüber hinaus, sich mit anderen Kindern zu verständigen und Regeln sowie Absprachen zu akzeptieren. Die anstehenden Spiele dienen in erster Linie dazu, die gelernten Inhalte im Spiel zu erproben.

 

Entwickeln in gewohnter Umgebung

Den langen Weg vom verspielten Bambini und F-Jugend-Kicker bis hin zum Hochleistungssportler bei den A-Junioren beschreitet jedes Kind und Jugendlicher sehr unterschiedlich.

Daher dominieren nicht immer die technisch besten, meist aber etwas sensiblen Spieler, sondern die mental und körperlich robusteren Typen.

Hier soll unser Dribbelkonzept greifen: Viele begabte Kinder gehen nach einem Vereinswechsel nicht mehr auf den Platz, um zu zeigen was sie können, sondern versuchen oft nur noch Fehler zu vermeiden. Kinder hingegen, die in ihrem Heimatverein als Leistungsträger anerkannt sind, entwickeln dort leichter das für einen späteren Wechsel erforderliche Selbstvertrauen. 

"Bewegliches" Training

In regelmässigen Diskussionsrunden und gemeinsam gestalteten Trainingseinheiten entwickeln wir ständig neue Übungen für ein altersspezifisches Training und die Förderung einer "leidenschaftlichen" Spielermentalität.

Mehr noch als bisher, wollen wir in Zukunft Talente zusätzlich individuell fördern. Dies erfolgt durch spezielle Aufgaben im Rahmen der regulären Trainingseinheiten wie auch durch Fördertraining in Kleingruppen und altersübergreifenden Trainingseinheiten sowie bei mehreren im Jahr organisierten Trainingslagern. Möglicherweise willst du ja hierzu noch mehr erfahren. Oder sogar beteiligen, damit wir gemeinsam mit Leidenschaft an diesen Zielen arbeiten?

Ziel unserer Arbeit ist ein attraktives, schnelles, leidenschaftliches und emotionales Spiel in Abwehr und Angriff mit vielen Torszenen. Dafür stehen auch folgende Vorgaben:

- immer mit drei Spitzen spielen
- Kurzpassspiel
- viele Zweikämpfe
- aggressives und offensives Abwehrspiel
- risikofreudiges Angriffsspiel in Training und Wettkampf

Weiter
Dribbelbande  | kontakt@dribbelbande.de
Livecommunity powered bysix groups