Get Adobe Flash player

D-Junioren, 3.Punktspiel, JSG Hollnich – JSG Biebernheim, am 13.04.2012

Wieder können wir zuhause nicht punkten.

JSG Hollnich – JSG Biebernheim 1:4 (0:2)

Am vergangenen Freitag, war die Mannschaft aus Biebernheim nach Hollnich angereist. Unser drittes Spiel in der laufenden Saison, wollten wir auf heimischen Rasen auf jeden Fall gewinnen.

Bereits in der Anfangsphase, war zu erkennen, daß wir es schwer haben würden, gegen die körperlich robuste Mannschaft aus Biebernheim. In den ersten Minuten geriet unser Team unter Druck, da das Aufbauspiel des Gegners nicht früh genug gestört wurde. Nach einem Ballverlust am Mittelkreis, startete der Gegner einen Angriff über die Linke Seite. Der ballführende Spieler konnte nicht gestoppt werden und brachte so ungehindert einen Pass in unseren Strafraum. Am langen Eck lauerte bereits ein Stürmer, welcher den Ball auch ins Tor beförderte, allerdings geschah dieses aus einer abseitsverdächtigen Position. Trotzdem wurde der Treffer gewertet und so stand es bereits nach 8 Minuten 0:1. Anschließend kamen wir etwas besser ins Spiel, aber zu einer richtigen Torchance reichte es nicht, da die Abwehr aus Biebernheim sehr geschickt die Räume eng machte und unser Aufbau- und Passspiel viel zu ungenau war. So gelangen uns nur drei ungefährliche Schußversuche in Richtung gegnerisches Tor, in der gesamten ersten Spielhälfte. In der 21. Minute, war es erneut ein Gegenangriff über die linke Seite und wie bereits beim 0:1, konnte der Außenstürmer ungehindert eine Flanke in unseren Strafraum bringen, da unsere Abwehr zuvor nicht konsequent in die Zweikämpfe gegangen ist. Der schnelle Stürmer der Biebernheimer nahm den Ball geschickt an und schoss diesen dann stramm ins lange Eck. 0:2 !

In der zweiten Halbzeit ging es dann mit etwas mehr Druck in Richtung gegnerisches Tor und vor allem bei Standartsituationen wurde es gefährlich. Die Eckbälle wurden sehr gut vors Tor gebracht, aber entweder war kein eigener Stürmer zur Stelle oder die Köpfe wurden eingezogen. Auch hatte Marvin Hofrath noch die ein oder andere Möglichkeit, aber leider wollte der Ball nicht in den “Kasten”. In der 37. Minute, war es dann ein Eckball in unserem Strafraum, welcher vom frei stehenden Stürmer der Biebernheimer mit einem wuchtigen Kopfball in unser Tor verfrachtet wurde. 0:3

In den folgenden 15. Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin, die Biebernheimer taten nur noch das nötigste, aber mit einem drei Tore-Vorsprung kann man es schon mal etwas ruhiger angehen lassen. Nach wie vor war die Fehlerquote beim unserem Abspiel einfach zu hoch, so das wir nur selten in den gegnerischen Strafraum gelangten. In der 51. Minute konnte sich dann aber Julian Vogt im Strafraum durchsetzen, nachdem sein erster Schußversuch noch abgeblockt wurde, setzte er gut nach und erzielte mit dem Nachschuss den 1:3 Anschlußtreffer.

Zuvor hatte Maxi Michel zwei sehr gute Tormöglichkeiten der JSG Biebernheim gehalten. Mehr Biss und weniger Fehlpässe, das sollte in den nächsten Spielen besser gemacht werden. So war es auch wieder ein Ballverlust am gegnerischen Srafraum, welcher einen schnellen Konter des Gegners einleitete. Ein steiler Pass auf den offensiven Mittelfeldspieler, schaffte eine Überzahlsituation in unsere Hälfte, dieses 3:1 Überzahlspiel nutzten die Gegner auch aus. Das 1:4, fiel in der 54. Minute.

Kurz vor Spielende hatte Aaron Windhäuser noch den Anschlußtreffer auf dem Fuß, aber sein Linksschuß ging leider deutlich am Tor vorbei. Trotz der deutlichen Heimniederlage, heißt es jetzt für uns…nicht aufgeben !!

Dementsprechend sollten ALLE noch einmal versuchen – auch im Training – mehr Ehrgeiz zu entwickeln und dieses dann auch bei den Punktspielen zu zeigen !

Einige Spieler in unserem Team zeigen dieses fast immer, besonders Aaron Windhäuser, Julian Vogt und David Börsch gehen immer bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit und das sollte Ansporn für die anderen Spieler sein!

Am kommenden Dienstag, spielen wir gegen Simmern im Hunsrückstadion und dort werden wir uns drei Punkte mit nach Hause nehmen !

Spielbericht und Fotos: Rolf Schmidt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>