Get Adobe Flash player

JSG Sargenroth II – JSG Hollnich, 3. Meisterschaftsspiel der D1-Junioren

Ein Verdienter Auswärtssieg in Oppertshausen, gegen die JSG Sargenroth II, 2:9 (1:4)

Die Heimniederlage vom letzten Wochenende wollten wir heute abhaken, denn nun war es wichtig drei Punkte gegen die JSG Sargenroth II einzufahren.

D1 JSG Hollnich

Dass, was unser Coach Uli Feldheiser noch beim letzten Spiel bemängelt hatte, wurde heute über weite Strecken der Partie besser gemacht. Es war erkennbar, das wir durch eine bessere kämpferische und läuferische Leistung, den Gegner ständig in die eigene Hälfte drängen konnten und klar zeigten, wer die bessere Mannschaft auf dem Spielfeld ist.

In der 12. Minute erzielte Janis Baumgarten, das erlösende 0:1.

Danach gab es weitere gute Angriffe, vor allem da die Aussenstürmer oft angespielt wurden und dafür sorgten, dass es viele Torraumszenen gab. Julian Vogt erzielte nach einem klugen Zuspiel das 0:2, in der 17. Minute, mit einem satten Schuss aus 12 Metern Entfernung.

Bereits eine Minute später in der 18.Minute, war es Tim Groenenberg, welcher nach guter Vorarbeit das 0:3 erzielte.

Sargenroth befand sich zu diesem Zeitpunkt des Spiels überwiegend in der eigenen Hälfte und die Jungs (und Mädels) hielten gut dagegen.

Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem langen Ball auf den Sargenrother Stürmer, zögerte unser bis dahin souverän agierender Keeper Marvin Hofrath, etwas zu lange, so dass wir den 1:3 Anschlußtreffer in der 20.Minute hinnehmen mussten.

Erneut konnte sich Janis Baumgarten gut in Szene setzen, und erzielte in der 23. Minute das 1:4. Das war auch zugleich der Halbzeitstand.

Die zweite Spielhälfte eröffneten wir mit sehr viel Tempo und nun wurde auch das Flügelspiel etwas variabler gestaltet.

Besonders Julian Vogt erzeugte, mit viel Tempo und Laufarbeit auf der linken Seite, viele gefährliche Situationen vor des Gegners Tor.

Nach der guten Vorarbeit von Julian, gelang es Tim Groenenberg erneut, den Sargenrother Keeper zu bezwingen und so war der neue Spielstand in der 33. Minute 1:5, zu unseren Gunsten.

Was mir heute “auch” sehr gut gefallen hat, war die tadellose Leistung unserer Defensive – David Börsch, Federico Schmidt und Maurice Lahm – spielten sehr harmonisch zusammen und ließen den Gegner nur selten in unseren Strafraum kommen.

Der gute Spielaufbau aus der Defensive ins Mittelfeld und ein präziser Pass auf Janis Baumgarten, bereiteten den nächsten Treffer in der 39. Minute vor. So konnte Janis unsere Führung auf 1:6 ausbauen. Der Sargenrother Keeper musste heute zwar einige male hinter sich greifen, aber trotzdem hatte er bereits zu diesem Zeitpunkt viele Chancen vereitelt !

In den darauffolgenden 15.Minuten, war der Schwung in unserem Spiel weg und so kamen die Stürmer der gegnerischen Mannschaft auch zu ihren Chancen. In der 49. Minute kassierten wir einen Konter, nach einem Querpass ins Leere, so dass drei gegnerische Spieler allein vor unserem Gehäuse standen und Marvin Hofrath keine Chance hatte, den Treffer noch abzuwehren – 2:6 -

Etwas später erzielte dann erneut Janis Baumgarten, per Freistoß einen sehenswerten Treffer, so dass es in der 57. Minute 2:7 stand. Den gut platzierten und strammen Schuss konnte der Sargenrother Keeper nicht parieren. Janis hat somit am heutigen Tage 4 Tore erzielt.

Unser “Joker” Pascal Pierru, nutzte auch seine Chance, nachdem der Torwart den Ball nicht festhalten konnte und der gegnerische Abwehrspieler nicht schnell genug am Ball war, und so stand es nach 59 Minuten 2:8.

In der letzten Spielminute war es dann David Börsch, der bis dahin in der Defensive absolut stark gespielt hatte und jetzt mit einem satten Fernschuss den 2:9 Endstand markierte.

Fazit: eine deutliche Steigerung war heute zu erkennen und alle haben gekämpft und über weite Strecken sehr gut gespielt. Das alles müssen wir in den folgenden Spielen auch gegen stärkere Mannschaften zeigen !

Aufstellung: Marvin Hofrath – Federico Schmidt, David Börsch, Maurice Lahm (Marius Doffing), Christian Doffing – Janis Baumgarten, Julian Vogt, Tim Groenenberg, Steven Feldheiser (Pascal Pierru)

Spielbericht: Rolf Schmidt

Fotos: Manfred Karliczek

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>